:

Seitenbereiche

Hauptbereich

Informationen zur Öffnung der Kinderbetreuung - Krippe, Kindergarten und Grundschulbetreuung

Liebe Eltern,

 

am Dienstag, 16. Juni 2020, hat der Ministerrat des Landes Baden-Württemberg die erforderlichen Änderungen der Corona-Verordnung beschlossen, die Grundlage für die vollständige Öffnung und für eine Rückkehr zu einem Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen in den Krippen, Kindergärten und der Schulbetreuung ab 29. Juni 2020 sind. Die Notfallbetreuung endet somit am Freitag, 26. Juni 2020.

 

Grundlage für diese Entscheidung sind die Erkenntnisse verschiedener Studien, insbesondere die Untersuchung der Universitätskliniken in Baden-Württemberg. Aus diesen lässt sich ableiten, dass eine umfassende Öffnung der Kindertageseinrichtungen und Grundschulen auch medizinisch vertretbar ist.

 

Es kann in dieser Altersgruppe von Abstandsgeboten untereinander abgesehen werden, sodass ein Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen möglich ist (Kinder unter 10 Jahren haben einen sehr viel geringeren Anteil am Pandemiegeschehen). Auf dieser Grundlage ist eine umfassende Öffnung der Kindertageseinrichtungen und Grundschulen, die pädagogisch geboten ist, verantwortbar.

 

Die Grundsätze sind:

 
  • Solidarität, Achtsamkeit und Mitwirkung aller Beteiligten, da eine Nichteinhaltung der Regelungen die Folge haben kann, dass die Gruppe bzw. Einrichtung wieder geschlossen werden muss. Dies würde bedeuten, dass Kinder, deren Eltern sowie das beteiligte Personal in eine 14-tägige Quarantänemaßnahme müssen.
  • Konstante Zusammensetzung der Gruppe mit den jeweiligen pädagogischen Fachkräften.
  • Für die verschiedenen Gruppen wird eine Trennung im Gebäude wie auch im Außenbereich vorgenommen, d.h. Essenszeiten sowie Aufenthalte im Außenbereich werden orts- bzw. zeitversetzt geplant. Es können auch zusätzliche geeignete Räume genutzt werden.
  • Keine Abstandsregelung für Kinder.
  • Die Abstandsregelung für Erwachsene untereinander von 1,5 Metern gilt weiterhin.
  • Es können nur gesunde Kinder (ohne Anzeichen von Covid-19) betreut werden. Hierfür ist eine Gesundheitsbestätigung notwendig. Diese sind der Einrichtung spätestens am 29.06. und nochmals zu Beginn des neuen Schul- bzw. Kindergartenjahres vorzulegen. 
    • Für die Krippen und Kindergärten: Das Formular "Gesundheitsbestätigung" finden Sie im Bereich Formulare zum ausdrucken. Auch in den Einrichtungen liegen Exemplare bereit. Ohne diese Bestätigung kann Ihr Kind nicht betreut werden!
    • Für die Grundschulbetreuung: Das entsprechende Formular erhalten Sie direkt von der Grundschule.
  • Eltern eines Kindes, das aufgrund relevanter Vorerkrankungen zu einer Risikogruppe gehört, sind dafür verantwortlich, mit dem Kinderarzt zu klären, ob der Besuch einer Kindertageseinrichtung für ihr Kind  gesundheitlich verantwortbar ist.
  • Die Gebühren für die Kinderbetreuung werden regulär zum 1. Juli 2020 (für Juli) wieder fällig. Über die Höhe der Gebühren für die Notfallbetreuung sowie für Kinderbetreuung im eingeschränkten Regelbetrieb für die Monate Mai und Juni 2020 entscheidet der Gemeinderat in Kürze. Die Informationen hierüber folgen.
  • Über die zukünftigen, einrichtungsspezifischen Hygienekonzepte und/oder Einschränkungen informiert Sie die Einrichtungsleitung.

Bei Fragen steht Ihnen das Sachgebiet Bildung und Betreuung gerne zur Verfügung. 

Ihr Sachgebiet Bildung und Betreuung

Infobereiche